Richtig essen

Ernährung, Trigami June 4th, 2009

[Trigami-Anzeige]

Jeder ist auf seine ganze eigene Art zu dick. Statistisch gesehen stimmt das bei der Hälfte aller EU-Bürger. Die andere Hälfte hat so lange gelesen, dass sie zu dick ist, dass ein Gutteil zumindest Zweifel an der eigenen Statur hat. Man reiht Diät an Kur, schluckt Pillen, dann Säfte. Das schmeckt im besten Fall interessant, und die Wirkung ist auch bald wieder verflogen. Und schon liest man wieder, dass man zu dick ist.

Ein Teufelskreis. Einer, der sich Dank der Lehren von Todo Yoshimasu (1702-1773) effektiv durchbrechen lässt.

Die Yoshimasu Formel - Logo

Todo Yoshimasu hat vor 250 Jahren einen Weg für eine effektive Ernährungsumstellung entwickelt, die individuell Anweisungen erteilt, welche Lebenmittel für wen geeignet sind und welche auf jeden Fall vermieden werden müssen. Thai Ludwig, dessen Onkel Tu Anh Hoa, ein geprüfter Naturheilpraktiker in Hanoi/Vietnam, seit über 50 Jahren die Yoshimasu-Formel erfolgreich einsetzt, hat die Anweisungen an moderne Lebensmittel angepasst und für jeden über das Internet zugänglich gemacht.

Einer erfolgreichen Ernährungsumstellung steht mit der Yoshimasu-Formel nur noch der eigene Wille im Weg.

Wie erfolgt diese Umstellung? Der erste Schritt führt über einen umfangreichen Fragebogen, in dem man seine Ernährungsgewohnheiten und persönlichen Daten bekanntgibt. Im zweiten Schritt wird die persönliche Yoshimasu-Formel erstellt. Diese erhält alle, sehr kurz gehaltenen, Anweisungen für die Umsetzung. Der dritte Schritt ist das Clearing. Das Clearing ist jene Zeit, in welcher man sich ausschließlich von den empfohlenen Lebensmitteln ernähren muss. Bei der Auswahl, die einem hier geboten wird, fällt das nicht wirklich schwer. Hungern ist nicht notwendig, da explizit betont wird, dass man von den empfohlenen Lebensmitteln soviel essen darf, wie man möchte. Gleiches gilt für Getränke. Im Anschluss an das Clearing ist es wieder gestattet, alle Lebensmittel, die nicht gelistet sind, zu sich zu nehmen. Der Schwerpunkt muss aber weiter auf empfohlenen Lebensmitteln liegen.

Schlanksein ist, nach Yoshimasu, ein natürlicher Zustand. Die Formel hilft, diesen natürlichen Zustand wieder herbeizuführen.

Interesse? Dann kann ich dieses mit einem Gutschein unterstützen. Der Gutscheincode “5e70d7″ ist auf yoshimasu.org für die ersten 1000 Besucher 10€ wert und kann bei der Anmeldung bis spätestens 30.6. eingelöst werden.

Darüber hinaus gibt es auf My Video einen Wettbewerb, bei dem es 1000€ zu gewinnen gibt. Alle Infos dazu gibt es in dem Video.

Telefonverbindung

Apple, Trigami, Update June 10th, 2008

[Trigami-Review]

Mac-User sind nicht gewöhnt, eine großartige Auswahl zu haben, wenn es darum geht, ihr Handy direkt auf ihrem Computer verwalten zu können. Seitdem Apple die Möglichkeit entfernt hat, SMS via Bluetooth aus dem Adressbuch zu verschicken, gibt es von Apple nur noch iSync. Das wiederum ist funktionell auf den Datentransfer zwischen Mac und Handy beschränkt. Über EmitSMS kann man zwar relativ einfach SMS senden, aber unter verwalten stelle ich mir etwas anderes vor.

“Und wie bekomme ich meine Bilder, kurzen Videos, Musikdaten von und zu meinem Telefon?” könnte man sich fragen. “Es ist alles furchtbar kompliziert”, ist man versucht, mit Fred Sinowatz ausrufen. So wie das Zitat nicht hundert Prozent richtig ist, ist auch das Problem nicht unlösbar.

Christian hat mir vor kurzem FoneLink gezeigt und eine kurze Einführung gegeben. Ich war schon begeistert, dann bekam ich über Trigami das Angebot, einen Review über FoneLink zu schreiben. Die Möglichkeit konnte ich mir nicht nehmen lassen.

Ich habe das Progamm im Zusammenspiel mit (m)einem Motorola RAZR v3 getestet, ein Telefon, das laut Kompatibilitätsliste von FoneLink alle Features des Programms über Bluetooth unterstützt.

FoneLink stellt eine integrierte Oberfläche zur Verwaltung eines oder mehrerer Mobiltelefone zur Verfügung. Unter Verwaltung versteht FoneLink einen Dateibrowser, einen Organizer (Kalender mit SMS-Verwaltung), ein Media Center sowie Time Tunnel, die in Anlehnung an Time Machine benannte Backup-Funktion.

Dateiverwaltung

Der Mobile Finder bietet Zugriff auf alle Dateien, die sich am Mobiltelefon finden. Mit der Aufteilung in Music, Pictures, Videos und Ringtones sind alle für ein Telefon wesentliche Datentypen abgedeckt.

Das Handy als Zwischenlagerstätte für normale Dateien wie einen USB-Stick zu benutzen, scheint allerdings nicht oder nur am Rande vorgesehen zu sein. Es ist, zumindest auf einem Motorola RAZR v3, nicht möglich, einen Folder außerhalb der vorgegebenen Struktur anzulegen. Wie weit das ein Problem des Programms oder aber des Telefons ist, kann ich nicht sagen.

Drag&Drop zwischen Mac und Handy funktioniert wunderbar. Es ist genauso einfach wie im Finder, Bilder, Videos und Musik zwischen Computer und Telefon hin und her zu spielen. Die im Betriebssystem integrierte Möglichkeit über Bluetooth File Exchange ist bei weitem nicht so komfortabel. Es enthält unter anderem auch keine Voransichten von Bildern.

Organizer

Im Organizer hat man die Möglichkeit, seine Kontakte, seinen Kalender und seine SMS zu verwalten. Darüber hinaus, abhängig vom Telefon, kann man auf Bookmarks und Notizen zugreifen.

In der Kontaktverwaltung kann man aus einer vCard direkt wählen, was praktisch ist, wenn man eine Freisprecheinrichtung benutzt. Man kann seine Hände einfach auf der Tastatur lassen.

Die SMS Verwaltung ist ausgesprochen praktisch, da ich SMS für gewöhnlich nie benutze, da ich die Eingabe von Text auf einem Handy unaussprechlich schlecht finde. Ich brauche ewig, um eine kurze Nachricht zu senden. Dabei hätte ich genügend freie SMS in meinem Mobilfunktarif enthalten, um diese ohne weiteres auch intensiv nutzen zu können. FoneLink schafft hier Abhilfe. SMS lassen sich genauso wie Mails verwalten. Mehr braucht man dazu eigentlich nicht zu sagen.

Synchronisierung

Ein Standardfeature ist der Abgleich von verschiedenen Datenbasen zur Vereinheitlichung dieser Daten. Man kann genau definieren, welche Daten auf Handy und Computer benötigt werden und welche nicht. Die Richtung der Verarbeitung lässt sich bestimmen, auch, welche Seite präferiert werden soll.

Mutig wie ich bin, habe ich das sofort ausprobiert. Alles synchronisieren, in beide Richtungen, den Mac im Fall des Falles bevorzugen. Es hat funktioniert, aber vom Ergebnis war ich nicht gerade begeistert. Woran das liegt, weiß ich nicht, auch nicht, ob das nur mit dem RAZR auftritt oder ein anderes Problem ist. Ich weiß nur, dass ich meine Kontakte im Adressbuch komplett aufräumen müsste, weil nun Einträge zwei Mal vorhanden sind oder sich Telefonnummern und E-Mail Adressen auf mysteriösem Weg vervielfältigt haben. Ich weiß auch nicht länger, welches die Originaldaten sind und welche nicht. Gleiches gilt für den Kalender. Hier waren allerdings die Schäden nicht so groß. Nur treten sie bei jeder Synchronisation wieder auf und ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann, außer, die Synchronisation einfach sein zu lassen und aus meinem Time Machine Backup meine Kontakte und Kalender wiederherzustellen.

Media Center

Ein sehr praktisches Feature ist das Media Center, ein “aufgebohrter” Dateimanager, der auch Previews für Fotos und Videos unterstützt. Man kann sich auch am Telefon liegende mp3-Dateien direkt anhören.

Das Media Center verfügt auch noch über einen Ringtone-Editor, der einfach zu bediendende und grundlegende Funktionen zur Bearbeitung von Audiodateien bietet.

Time Tunnel

Standardmäßig wird bei jedem Programmstart ein Backup aller Daten, die sich am Telefon finden, angelegt. Diese Funktion kann man in den Einstellungen zum aktuellen Telefon anpassen, detaillieren oder auch deaktivieren.

Fazit

FoneLink ist ein bemerkenswertes Tool mit bemerkenswerten Features zur Verwaltung von Handy-Daten. Was genau das Problem in der Synchronisierung ist, das ich hatte und habe, kann ich nicht sagen, dazu muss ich noch weiter testen. Dass wahrscheinlich nicht ausschließlich FoneLink für das Problem verantwortlich ist, traue ich mich deshalb zu sagen, weil das Ergebnis einer Synchronisation mit iSync ähnlich ausfällt, wenn man in beide Richtungen synchronisiert. Hier ist, unabhängig vom Schuldigen, unbedingt noch nachzubessern.

In meinen Augen ist FoneLink sehr zu empfehlen, wenn man SMS und Dateien direkt am Computer verwalten will, oder sein Telefon per Mausklick wählen lassen möchte. Für Kontakte und Kalender ist es vorzuziehen, die Daten ausschließlich auf einem Gerät zu verwalten und immer nur in eine Richtung zu senden, anstatt eine echte Synchronisierung durchzuführen.